HPV-Virus und HPV-Test

1. Was ist das HPV-Virus?

Humane Papillomviren (HPV, auch humane Papillomaviren, engl. human papillomaviruses) bilden eine Gruppe von DNA-Viren, von denen mehr als 240 verschiedene Typen bekannt sind.


2. Wie wird HPV übertragen?

Beim ungeschützten Geschlechtsverkehr.


3. Wie viele unterschiedliche HPV Viren gibt es?

Über 240, wesentlich für eine Erkrankung sind aber nur 10-12 verschiedene Typen. 


4. Wie häufig ist eine HPV-Infektion?

Sehr häufig bei sexuell aktiven Frauen. 


HPV-Test


5. Was bedeutet es, wenn der HPV-Test positiv ausfällt? Was bedeutet ein positiver HPV Test?

Das eine Infektion vorliegt, aber nicht notwendigerweise eine Erkrankung.


6. Wie sicher ist ein HPV Test?

Sehr sicher.


7. Muss eine HPV-Impfung wiederholt werden?

Nein.


8. Wie unterscheidet sich ein HPV Test vom Pap-Test?

Der Pap-Test untersucht Zellveränderungen. Der HPV-Test untersucht die Infektion durch HPV-Viren.


9. Wann / wie oft sollte ein HPV Test gemacht werden?

HPV-Tests eignen sich nach vielen Expertenmeinungen nicht als Screeningmethode. Ein HPV Test sollte auf alle Fälle bei einem pos. Pap-Test durchgeführt werden und auch nochmals bei jahrelangem Fortbestehen von Pap III D.


10. Wird der HPV-Test von der Krankenkasse bezahlt?

Zur Prävention nicht.


11. Was ist ein digener HPV-Test?

Digene ist ein Handelsname für einen HPV-Test. Dieser kann aber nur pauschal high-risk oder low-risk und nicht die einzelnen Stämme wie HPV 16, 18, 31, 33, 35 etc., welche recht agressiv sind, klassifizieren.


12. Reicht der Pap-Test nicht aus, um Krebs auszuschließen?

Der Pap –Test reicht eigentlich aus, um Krebs auszuschliessen. Es gibt aber für die Vorstufen heute geeignete Tools, sog. Biomarker, um Näheres über den Malignitätsgrad zu erfahren.


13. Warum wird beim HPV-Test zwischen Frauen unter 30 und über 30 unterschieden?

Über 30 ist das Immunsystem meistens schon so sehr angekurbelt, dass Infektionen seltener vorkommen.

HPV Diagnostik


14. Wie wird HPV festgestellt? 

Durch den HPV-Test. Dabei wird die DNA des Virus gesucht. So kann eine Infektion festgestellt werden.


15. Kann die HPV-Diagnostik Fehldiagnosen verhindern? Was ist besonders wichtig?

Nein. Wichtig ist die Reihenfolge: erst nach einem positiven PAP-Test sollte der HPV-Test erfolgen

HPV Behandlung


16. Wie wird HPV behandelt?

Eine HPV-Infektion wird gar nicht behandelt. Das Immunsystem muss damit fertig werden.


17. Ist die HPV-Impfung sinnvoll?

Ja, die HPV-Impfung ist  sinnvoll, um das Infektionsrisiko der Frau zu reduzieren.


18. Muss eine HPV-Infektion medikamentös behandelt werden?

Nein, eine medikamentöse Behandlung ist nicht möglich.


19. Muss der Partner bei einem positiven HPV-Ergebnis mitbehandelt werden?

Nein, auch das ist nicht möglich.


20. Verursacht HPV immer Gebärmutterhalskrebs?

Nein, die Wahrscheinlichkeit, dass es zu Gebärmutterhalskrebs aufgrund einer HPV-Infektion kommt ist eher gering. So gibt es nur ca. 36.000 Vorstufen pro Jahr, aber natürlich deutlich mehr Frauen mit aktivem Sexualleben in Deutschland.

Tatsache ist aber, Gebärmutterhalskrebs wird immer durch diese Viren-Gruppe ausgelöst. 


HPV Vorsorge


21. Wie kann man eine Infektion mit HPV Viren vermeiden?

Indem man auf ungeschützten Geschlechtsverkehr verzichtet.